WN8: Zusammenfassung

From WN Efficiency Wiki
Jump to: navigation, search

Einleitung

WN8 ist die neueste Version des WNx-Projektes geleitet von Preator77 [NA].

WN8 versucht den beobachtbaren Beitrag zu Gefechten über den gesamten Account zu messen, in der Hoffnung Auskunft über die latente Variable „Können“ (engl. - skill) eines Spielers zu geben.

WN8 sollte nicht als die perfekte und ausschließliche Zahl betrachtet werden, um das Können eines Spielers zu messen. Vielmehr sollten Dinge wie Siegrate, Gefechtsanzahl, durchschnittliches „Tier“ ebenfalls zu Rate gezogen werden, und WNx wird niemals Dinge wie eine gründliche Analyse von Replays oder des Wehrpasses (engl - Service Record) genauso wie gemeinsames Platoon fahren ersetzen. WN8 kann nicht Fähigkeiten wie gutes Timing, Ziel Priorisierung, Teamwork oder schnelle Entscheidungsfindung direkt erfassen.


Hauptunterschiede zu WN7

  • WN8 gewichtet Schaden höher als Abschüsse im Gegensatz zu WN7. Möglich wurde dies durch die Verwendung von panzerspezifischer Normalisierung in WN8. In WN7 basierte dies noch auf dem „avg Tier“.
  • Durch dieses „per Tank“ Rating in WN8, im Gegensatz zum avg Tier in WN7, ist nun ein fairer Vergleich zwischen Spielern, welche nur sehr gute Panzer fahren (Wft100, Foch155, Hellcat, T49, T18, T29, the old Su-26, etc.) und solchen welche verschieden Linien „hoch leveln“, möglich.
  • Außerdem wird durch diesen panzerspezifischen Ansatz, eine faire Bewertung von Leichten Panzern (Scouts) und Arti möglich. Bei WN7 wurden sie noch mit Meds oder Heavies gleichen Tiers verglichen, was nun nicht mehr erfolgt.
  • Es gibt keine Malus für das Spielen von Panzern niedriger Stufe (low tier - seal clubbing).

Low Tier Panzer werden fair bewertet, ABER der Bewertungsmaßstab wurde nicht von absoluten Neulingen abgeleitet, welche ihre ersten Schritte in t1-3 machen, sondern eher von Spielern mit etlichen tausend Gefechten … . Bis einschließlich WN7 konnte man außerdem sein Rating künstlich steigern, in dem man einen Mix aus Panzern hoher und niedriger Stufe spielte bzw. wurde man für das ausschließliche Spielen von Panzern niedriger Stufe bestraft, beides ist nun nicht mehr der Fall mit WN8.

  • Die Skala für das Rating hat sich im Vergleich zu WN7, Eff und PR-Rating geändert.


Intervall/Verhältnis Skala

WN8 nutzt eine andere Skala als WN7 (Intervall-Skala). Die Werte für WN7 bewegten sich zwischen 400 und 2800. Dies ändert sich mit WN8, da nun eine Verhältnis-Skala genutzt wird. Dies hat den Vorteil einer erhöhten Genauigkeit. Außerdem ist es nun möglich verschiedene Spieler über das Rating direkt miteinander zu vergleichen, da ein Spieler der auf der WN8 Skala 2400 Punkte erreicht, im Durchschnitt doppelt so viel zum Sieg seines Teams beiträgt, wie ein Spieler mit 1200 Punkten. Dies war mit keinem Rating zuvor sei es Eff, PR oder WN7 möglich. Hier ein Vergleich der alten und neuen Skalen.

V8r6.jpg

Panzer-spezifische Stats im Zusammenhang mit WN8 Erläuterung

Damit sind nicht etwa die Ingame-Stats wie Feuerrate oder Geschwindigkeit gemeint, sondern die erzielten Resultate mit dem jeweiligen Panzer (Abschüsse, Schaden …). Was wir getan haben, war die Datenbank von vBAddict.net heran zu ziehen, und anhand von mehr als 1 Million Gefechten auf allen Panzern gespielt von ~20000 Spielern, ausgewogene und vergleichbare Resultate für jedem Panzer im Spiel zu errechnen („expected stats“). Diese Tabelle ist hier einsehbar: http://www.wnefficiency.net/wnexpected/ Diese Werte beziehen sich auf unseren „Referenzspieler“ mit 1565 WN8.

Die Anzahl der Spiele die Du auf jedem einzelnen Panzer absolviert hast, erlaubt es uns zu errechnen, wie deine Gesamt-Statistik für Deinen ganzen Account aussehen sollte. Dies wird dann mit Deinen tatsächlichen Stats verglichen und daraus das Rating errechnet (vereinfacht ausgedrückt). Wenn ihr es ganz genau wissen möchtet, das würde hier den Rahmen total sprengen, so empfehle ich das Studium folgender Artikel:

kurze Erläuterung zur WN8-Formel und deren „Entstehung“

Die Formel an sich wurde mit Hilfe eines Programms namens „Eureqa“ ermittelt. Dieses Programm nutzt genetische Algorithmen um in unserem Fall, die Winrate anhand aller anderen Stats (Schaden, Abschüsse, Aufklärung und Verteidigung) zu erklären, bzw. einen Zusammenhang anhand einer Formel darzustellen. Als „Input“ für Eureqa diente uns ein Teil der Datenbank von Mr. Noobmeter, welche er uns freundlicher weise zur Verfügung stellte. Der von uns genutzte Teil dieser Datenbank umfaßte rund 115000 Spieler. Was Eureqa nun getan hat? Das Programm ordnete jedem Faktor (Schaden, Abschüsse …) eine Gewichtung zu, abhängig wie stark er Einfluß auf die Winrate/Siegquote hat.

Der finale Formel sieht somit wie folgt aus:

WN8 = 980*rDAMAGEc + 210*rDAMAGEc*rFRAGc + 155*rFRAGc*rSPOTc + 75*rDEFc*rFRAGc + 145*MIN(1.8,rWINc)

Anmerkung: Jeder rSTATc Wert ist das korrigierte Verhältnis aus STAT/expectedSTAT. Für die rSTATc Werte wurden auch Limits sowohl nach oben als auch unten eingefügt, um zu verhindern das einige „Spezialisten“ versuchen auf Panzern wie z.B. den Artis viele Aufklärungspunkte zu ergaunern. Artis haben verständlicher Weise im Bereich Aufklärung nur sehr niedrige erwartete Stats (expected stats). Ohne diese Limits wären alsbald Massen von „Scout-Artis“ unterwegs, siehe Cap und Eff-Rating.

Diese kurze Erläuterung ist ebenfalls nur ein sehr grober Umriss. Wer das alles genau wissen möchte:


deutsche Übersetzung: Folterknecht [EU]